Wir über uns

Seit 1969 setzt sich AVES-Ostkantone für die Belange des Naturschutzes in Ostbelgien ein. Ein heute noch stets aktuelles Thema. Vieles hat sich geändert, deshalb ist aktiver Naturschutz ohne Bildung und ohne Information im naturkundlichen Bereich nicht möglich. Auf diesen Grundpfeilern beruhend, stellt sich das Betätigungsfeld der Vereinigung ohne Gewinnerzielungsabsicht AVES-Ostkantone heute dar. Als anerkannte Erwachsenenbildungsorganisation bietet AVES-Ostkantone unter fachkundiger Leitung eine Reihe von Weiterbildungsangeboten, in Form von Exkursionen, Referaten, Kursen und praktischen Betätigungen im Naturschutz. Mehr zu unseren Veranstaltungen finden Sie unter „Veranstaltungskalender“. Jeder ist eingeladen, sich einzubringen. Sei es als passives oder aktives Mitglied. Zurzeit zählt die Vereinigung rund 700 passive und 20 aktive Mitglieder, die sich einer sinnvollen, lehrreichen und erlebnisreichen Freizeitbeschäftigung widmen. Als passives Mitglied unterstützen Sie uns mit einem bescheidenen Mitgliedsbeitrag und erhalten unsere Dreimonatszeitschrift „Natur & Umwelt“.

 

Neben der Ornithologie (AVES=lat. „Vögel), stehen auch botanische, entomologische, chiropterologische oder herpetologische Themen auf dem Programm. In unserer Bildungsstätte in Worriken (Bütgenbach, B) erhalten Sie telefonisch weitere Auskünfte. Gerne senden wir Ihnen unverbindlich auch zusätzliches Informationsmaterial zu.

Sie finden uns auch auch Facebook unter https://www.facebook.com/AVESostkantone. Auch hier finden Sie eine Fülle von Informationen, von und über AVES-OStkantone VoG.

 

 

Aktuelles


Wir benötigen Ihre Hilfe!

Falls Sie Interesse haben, sich bei verschiedenen Aktionen einzubringen oder selbst eine Aktion ins Leben zu rufen, so können Sie sich gerne mit unserem Büro in Verbindung setzen.

Raeren: Naturpflegearbeiten und andere Arbeiten Falls Sie Interesse haben, die AVES tatkräftig zu unterstützen, sei es bei Naturpflegearbeiten am Lehrpfand in Raeren,sei es bei Herstellung und Aufhängen von Nistkästen, so können Sie sich jederzeit mit Alfred Emontspohl (Tel. 087 85 19 76 - 0472 28 98 72) in Verbindung setzen.

Gemeinden Bütgenbach und Büllingen Invasive Pflanzen Es werden noch Interessenten gesucht, welche sich in den Gemeinden Bütgenbach und Büllingen  an einer Aktion zur Entfernung von Invasiven Pflanzen beteiligen möchten. Informationen und Daten bei Alex Benker – Tel.: +32 (0)494 15 84 52.

Schwalbennester bauen Wer möchte beim Fertigen von Schwalbennestern mitmachen? Bei Interesse melden bei Helmut Habsch Tel.: +32 (0)80 64 76 09