Veranstaltungskalender

Der AVES-Veranstaltungskalender umfasst eine Reihe von Exkursionen, die unter fachkundiger Anleitung an Wochenenden oder Feiertagen stattfinden. Unsere naturkundlichen Wanderungen werden in deutscher und französischer Sprache durchgeführt. Wir raten den Exkursionsteilnehmern möglichst unauffällige Kleidung zu tragen (keine leuchtenden Farben) und keine Hunde mitzunehmen. Gummistiefel oder hohe Wanderschuhe sollten vorsichtshalber mit ins Gepäck, da oft sumpfige Zonen begangen werden. Auch ein Picknick ist je nach Dauer der Exkursion ratsam. Die Mitnahme eines Fernglases ist für alle ornithologischen Wanderungen zu empfehlen. Wir möchten an dieser Stelle darauf hinweisen, dass die Teilnahme an unseren Veranstaltungen jeweils auf eigene Verantwortung geschieht. Jeder Naturfreund, d.h. auch Laien und Nichtmitglieder, ist herzlich willkommen. Es wird kein Unkostenbeitrag erhoben. Über eine Spende für den guten Zweck freuen wir uns.

 

AVES - Exkursionskalender 2019 [ download ]

AVES - Exkursionskalender 2019 erhältlich bei AVES-Ostkantone - Worriken 9 - 4750 Bütgenbach

 

AVES-Go!

Diese Veranstaltungen sind für Kinder und Jugendliche ab 10 Jahre gedacht.
Unter 10 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen und in vorheriger Absprache mit der Leitung.
(Begleitende Erwachsene dürfen nach Absprache teilnehmen)
Hier eine Auflistung der ersten Veranstaltungen, nähere Informationen im Veranstaltungskalender.

 

AVES-Go! - Aktivitäten 2019 [ download]

AVES - Exkursionskalender 2019 erhältlich bei AVES-Ostkantone - Worriken 9 - 4750 Bütgenbach

 

Alle Veranstaltungen im Überblick

Die Rur von der Quelle bis zur Mündung

Datum und Uhrzeit
03-04-2019 (20:00 Uhr)
Ende
03-04-2019 (22:30 Uhr)
Ort
Vereinshaus Elsenborn, Zum Büchelberg 14, 4750 Elsenborn (von der Kirche aus Richtung Wirtzfeld, 3. Straße links)
Kategorie
Referat und Austausch

Am 3.April 2019 ist Olaf Op den Kamp zu Gast mit seinem Vortrag "Die Rur von der Quelle bis zur Mündung". In diesem Vortrag wird die Rur (Roer) vorgestellt, von ihrem Beginn im Hohen Venn bis zur Mündung in der Maas bei Roermond.

Auf ihrem Weg fließt die Rur durch verschiedenste Landschaften, in denen eine große Vielfalt an Tiere und Pflanzen zu finden ist. In ihrem Quellgebiet, dem Wallonischen Venn, wurde früher Torf gestochen. Das Hohe Venn beherbergt Birkhühner, Tannenhäher, Moorlilien und den Braunfleckigen Perlmutterfalter. Weiter geht es durch einen Schluchtwaldbereich bei Monschau, wo wir Wasseramsel, Bachneunauge und die Mondviole beobachten können.
Das Fachwerkstädtchen Monschau verdankt ihr Aussehen der Tuchindustrie. Weiches Wasser, Torf von Hohem Venn, Wolle und Arbeitskräfte waren vorhanden und führten zu einer blühenden Tätigkeit. Kurz darauf erreichen wir den Talsperrenbereich, den Rursee, wo im Sommer Segelboote die Landschaft prägen. Der Kermeter und die Dreiborner Hochfläche sind Teil des Nationalparks Eifel. In der Nähe der Ordensburg Vogelsang, umgeben von blühendem Ginster, lebt der Neuntöter und in den tiefen Wäldern der Kermeter gibt es Spuren von Holzkohlemeilern. Daher besuchen wir die Düttlinger Köhler.
An der Abtei Mariawald vorbei, erreichen wir die roten Felsen bei Nideggen wo Mauereidechsen, Uhu und Steppengrashüpfer ihr Zuhause haben. Am Horizont tauchen die Schornsteine der Papierstadt Düren auf. Sauberes, schnellfließendes Wasser führte zur Blüte dieses Industriezweiges. Die Jülicher Börde wird geprägt durch den Zuckerrübenanbau und den Braunkohletagebau. Bei Linnich entdecken wir "den Wald der blauen Blumen", wo im Frühling die Hasenglöckchen blühen. An Wassenberg vorbei erreichen wir bei Effeld die niederländische Grenze. Hier mäandert die Rur durch Pappelwälder, wo Baumfalken nisten und seltene Libellen und Uferschwalben über dem Wasser jagen. Am Bischofssitz Roermond mündet die Rur in die Maas.

Olaf Op den Kamp (1974) lebt in Kerkrade (NL). Er arbeitet beim Naturhistorischen Verein in Limburg und führt ehrenamtlich viele Wandergruppen durch die Eifel, das Limburger Mergelland und die weite Umgebung. Auch veröffentlichte er 6 Wanderführer, unter anderem "Die Rur von der Quelle bis zur Mündung: 28 Rundwanderungen zwischen dem Hohen Venn und Roermond" und einige andere Bücher wie "Natur füreinander im Naturpark Maas-Schwalm-Nette", welche an diesem Abend erhältlich sind.

 

« Zurück

 

 

 

 

 

Aktuelles


Krötenschutzaktion in Breitfeld

Auch Sie können mitmachen, auch ohne Vorkenntnisse.

Infos bei

Helmuth Kremer - Tel.: +32 (0)80 22 74 02

Sandra und Helmuth Johanns - Handy +32 (0)473 94 25 08

 

[ weiterlesen ]


Spendenabzugsfähigkeit

Ab diesem Jahr ist es wieder möglich, für alle Spenden ab 40,- € eine Spendenbescheinigung zu erhalten, um diese bei der Steuererklärung geltend zu machen.

 


Ehrenamt - Auch etwas für Sie?

Ehrenamtliches Engagement bei AVES-Ostkantone gibt Ihnen das gute Gefühl, etwas Gutes und Sinnvolles für die Natur und Ihre Umwelt zu tun.

Dies zu Ihrem eigenen Wohl und dem Wohl Ihrer Kinder und Enkel.

weiterlesen

 


Eine intakte Naturlandschaft ist unser Kapital! - Kampagne zum Schutz von Bäumen und Hecken

Informationsveranstaltung am 20.10.2017 in Berg/Bütgenbach

[ weiterlesen ]